Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Lockerungen zeigen Wirkung: Wieder steigende Zahlen im Kreis Lippe

Völ­lig über­ra­schend (Iro­nie aus) steigt auch im Kreis Lip­pe die Sie­ben-Tage-Inzi­denz zügig an. Der­zeit liegt sie bei 74. Auch die Zahl der mutier­ten Viren nimmt zu. Aktu­ell beträgt die Zahl der bri­ti­schen Muta­tio­nen 198. Die süd­afri­ka­ni­sche Vari­an­te wur­de nach Anga­ben des Krei­ses Lip­pe drei­mal nach­ge­wie­sen. 66 Per­so­nen, bei denen eine Muta­ti­on nach­ge­wie­sen wur­de, sind wie­der genesen.

Wenn das so wei­ter­geht – und das wird es wohl -, sehe ich für das Oster­fest schwarz. So ver­ständ­lich der Wunsch nach Locke­run­gen auch war, so dumm war es, dem nachzugeben.

Ich selbst habe beim Kreis Lip­pe einen soge­nann­ten Gleich­stel­lungs­an­trag gestellt. Das ist mög­lich für alle Per­so­nen, die nicht einer Prio­ri­tä­ten­grup­pe zuge­ord­net wur­den und bei denen auf­grund ihrer Erkran­kung ein erhöh­tes Risi­ko für einen schwe­ren oder töd­li­chen Ver­lauf bei einer Coro­na­vi­rus-Erkran­kung besteht. Für die­se gibt es die Mög­lich­keit, einen Här­te­fall- oder Gleich­stel­lungs­an­trag zu stel­len. Wird die­sem statt­ge­ge­ben, ist eine Höher­stu­fung in der Impf­rei­hen­fol­ge und somit eine frü­he­re Imp­fung möglich.

Mal schau­en, was passiert.

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.