Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Einfach mal die Fresse halten

Schief­den­ker.

Sophist war übri­gens bei den alten Grie­chen das Wort für rei­sen­de Händ­ler der Gut­fühl­weis­hei­ten. Von Polis zu Polis, von Markt­platz zu Mark­platz zogen die Sophis­ten und boten Ihre Tätig­keit feil. Sie behaup­te­ten, Sie könn­ten Tugend gegen Bezah­lung ihren Schü­lern bei­brin­gen. Sokra­tes mach­te es sich zur Auf­ga­be, genau die­se Schwät­zer als das zu ent­lar­ven, was sie waren: Gefähr­li­che Quack­sal­ber, die Halb­weis­hei­ten für bare Mün­ze feil­bie­ten und ihren Schäf­chen das fal­sche Gefühl ech­ten Wis­sens vermittelten.

Lud­wig König

Da schwur­belt der TV-Sophist Precht, 2017/2018 sei­en 25.000 Men­schen an der Grip­pe gestor­ben. „War­um las­sen wir das bei Covid nicht zu?“ fragt er, ganz so, als ob er die Ant­wort nicht leicht selbst hät­te her­aus­fin­den können. 

Akti­vie­ren Sie Java­Script um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=dbYfVuifHic
Iko­ne der Querdenker.

Will Precht natür­lich gar nicht. Er glaubt ja schon lan­ge – und befin­det sich damit in guter Gesell­schaft etwa mit Donald Trump oder Jair Bol­so­na­ro – Coro­na sei eher harmlos.

Tat­säch­lich haben wir bereits an die 100.000 Coro­na-Opfer. Und in den kom­men­den Mona­ten wer­den es tod­si­cher noch eini­ge mehr.

Beson­ders wider­lich ist die­ser Quer­den­ker-Ent­las­tungs­an­griff mit und bei Lanz im Pod­cast nach mei­nem Emp­fin­den auch des­halb, weil gera­de jetzt über­all die Fall­zah­len dra­ma­tisch stei­gen. Und auch, weil erst einen Tag zuvor ein Senio­ren­heim in Bran­den­burg mit sei­nen acht elf Toten und knapp 60 Infi­zier­ten Schlag­zei­len gemacht hat­te – wegen einer hohen Zahl unge­impf­ter Mit­ar­bei­ter und eines fahr­läs­si­gen Heim­lei­ters, der trotz bekann­ter Coro­na-Infek­ti­on zur Arbeit ging. 

Wahr­schein­lich zu viel Precht, Lanz, Wagen­knecht, Bruch, Lie­fers und Kon­sor­ten konsumiert. 

Sah­ra Wagen­knecht ist zwei­fel­los eine klu­ge Frau. Nor­ma­ler­wei­se sagt sie schlaue Din­ge. Aber in Sachen Coro­na und Imp­fung ist ihr Geschwur­bel genau­so sub­stanz­los und dane­ben wie das des Dampf­plau­de­rers vom Dienst. Ent­täu­schend.

Für bei­de gilt: Wenn man nichts zu sagen hat, ein­fach mal die Fres­se halten.

Eine Mit­schuld an der nicht enden wol­len­den Fasel- und Coro­na-Pan­de­mie tra­gen aber selbst­re­dend auch die regu­lä­ren Medi­en.[1]Die sozia­len Klo­schüs­seln sowie­so… Ohne Lanz und Will, die sol­chen Leu­ten immer wie­der Gele­gen­heit geben, ihren Quark zu ver­brei­ten, wäre das Pro­blem deut­lich klei­ner.

Ich den­ke, deren Devi­se ist ganz ein­fach: Und ist es auch Bull­shit, so bringt es doch Klicks oder Quote. 

QED.

Anmer­kun­gen

Anmer­kun­gen
1 Die sozia­len Klo­schüs­seln sowieso…

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.