Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Es geht immer weiter – trotz grüner Gängelung

Kein Blog ist auch kei­ne Lösung.

Nach wie vor geht mir die Umset­zung der DSGVO gewal­tig auf den Sack. Nicht, dass ich was gegen Daten­schutz hät­te, aber die grü­ne Brüs­se­ler Kopf­ge­burt[1]Was Grü­ne so für »Mythen« – Euphe­mis­mus für »Lügen« – hal­ten ist in ihrer real exis­tie­ren­den Form ein­fach Murks.[2]Der Irr­weg der DSGVO

Man kann das so machen, aber dann isses halt Kacke!

Im Ergeb­nis ver­schwin­den vie­le nicht-kom­mer­zi­el­le Ange­bo­te – etwa für Bogen­schüt­zen, VW-Bus-Fans, GS800-Fah­rer, Hob­by­fun­ker, Seg­ler und vie­le ande­re.[3]Das Absur­di­tä­ten-Kabi­nett der DSGVO

Ich hat­te das Blog und das Schwes­ter-Blog fotooo.de erst ein­mal abge­schal­tet und mir selbst eine Denk­pau­se verordnet.

Aber inzwi­schen den­ke ich: Nee, kapi­tu­liert wird nicht.

Ich habe die Blogs, so gut es ging, umge­baut. Wenn das jetzt nicht reicht, kommt doch! Dann klä­ren wir das drau­ßen wie Männer. 🙂

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.