Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Geschwätz und wertloses Gerede

Vier­tens soll es noch »chat­ten« geben, das Geschwätz und wert­lo­se Gere­de, wor­aus etwa vier Fünf­tel der mensch­li­chen Kom­mu­ni­ka­ti­on bestehen. Die umwer­fen­de Wahr­heit soll also dadurch ent­hüllt wer­den, daß es mehr Dumm­heit und Pla­ti­tü­de auf Erden als Ver­nunft und Erfin­dungs­ga­be gibt. Viel­leicht ist das kei­ne neue Offen­ba­rung, aber das Inter­net wird sie zur höchs­ten Potenz brin­gen, wenn es die Glo­bus­ku­gel umflech­ten wird. Was wir heu­te den Bekann­ten beim Früh­stück über Kaf­fee­tas­sen auf dem­sel­ben Tisch sagen, wird man Frem­den über Ozea­ne und Ber­ge mit­tei­len kön­nen, vor­aus­ge­setzt, man kennt deren Internet-Adressen.

Sta­nis­law Lem

Ein visio­nä­rer Rea­list, sei­ner Zeit weit vor­aus.

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.