Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Neue Runde im Zeitungssterben eingeläutet

Das Ende der Zei­tun­gen im Hau­se DuMont

Klingt für mich wie ein »Anbla­sen des Trei­bens«, wie das in der Jäger­spra­che heißt.

Dann schau­en wir mal, wer nach­zieht. Die Ein­schlä­ge kom­men näher. Auch in OWL. Ist nur eine Fra­ge der Zeit, bis der Fun­ke über­springt.

Alles muss raus!

Für mich beson­ders inter­es­sant: Wie sich die Medi­en­hol­ding DDVG der SPD ver­hält. Die ver­sucht, mit Gru­sel-Jour­na­lis­mus à la Tag24 schnel­le Koh­le zu machen, und sieht auch man­cher­orts seit Jah­ren zu, wie unfä­hi­ge Chef­re­dak­teu­re und deren ver­lags­in­ter­ne Seil­schaf­ten renom­mier­te Regio­nal­zei­tun­gen jeg­li­cher Rele­vanz berau­ben und in Grund und Boden wirtschaften.

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.