Und der Westen steht mit runtergelassener Hose da

»Du wachst mor­gens auf und stellst fest: Es herrscht Krieg in Europa.«

Hee­res­in­spek­teur Alfons Mais

Ja, so ging es mir auch. Jetzt wür­de ich gern mal im Offi­zier­sca­si­no der Rom­mel-Kaser­ne ein paar Kilo­me­ter wei­ter Mäus­chen spie­len… [1]We were caught pants down …

Russ­land greift nach der gan­zen Ukraine

Das muss ein Erfolg der neu­en femi­nis­tisch-öko­lo­gi­schen Außen­po­li­tik Deutsch­lands sein. 

Aber hey, das Pri­märz­iel, die Pipe­line North Stream 2 zu ver­hin­dern, ist ja immer­hin erreicht. So gut wie. Grü­ne Geo­po­li­tik funktioniert.

Mich erin­nert das fatal an den Aus­bruch des Bal­kan­kriegs vor drei Jahr­zehn­ten, als Deutsch­land – genau­er gesagt: Außen­mi­nis­ter Hans-Diet­rich Gen­scher – mit der schnel­len Aner­ken­nung Slo­we­ni­ens und Bos­ni­ens eine ver­häng­nis­vol­le Dyna­mik in Gang setz­te. Auch damals war zwei­fel­los klar, wer der Aggres­sor war, aber es war auch klar, wer den Stein ins Rol­len brachte.

Haha, was haben wir gelacht.

Nicht ewig im Amt

Stim­men ohne Schaum vor dem Mund sind gera­de rar, aber es gibt sie: War­nung vor Auf­rüs­tungs­spi­ra­le.

„Die Nato gibt schon heu­te sehr, sehr viel mehr Geld für Waf­fen und Aus­rüs­tung aus als Russ­land. Den­noch sind wir in die gefähr­li­che Lage gekom­men, in der wir uns heu­te befinden.“

Dan Smith, SIPRI

Und dann wäre da noch eine in mei­nen Augen sehr ver­nünf­ti­ge Ana­ly­se: Die Ukrai­ne ist ver­lo­ren bzw. Die nuklea­re Dro­hung.

Wir haben nicht ver­stan­den, dass die Ukrai­ne zu den Kern­in­ter­es­sen Russ­lands zählt. Es gab die Chan­ce, mit einem neu­tra­len Sta­tus der Ukrai­ne eine Eska­la­ti­on zu verhindern.

Johan­nes Var­wick, Pro­fes­sor für Inter­na­tio­na­le Bezie­hun­gen und euro­päi­sche Politik

Anmer­kun­gen

Schreibe einen Kommentar