Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Vor-Wort

Unsinn, auch Wider­sinn ist ein von Sinn und Logik gelös­ter oder grob fal­scher Sach­ver­halt – bis­wei­len (absicht­lich) scherz­haft.

Geht ja gut los. Schon die ers­ten Wor­te die­ses Blogs sind kopiert und somit gestoh­len – von wiki­pe­dia, um genau zu sein. Aber ich konn­te mir kaum eine tref­fen­de­re, wenn auch sicher unvoll­stän­di­ge Beschrei­bung den­ken als die­se, um zu ver­deut­li­chen, wor­um es hier künf­tig gehen soll.

Da, was Sinn ist und was Unsinn, im Auge des Betrach­ters liegt, mag sich jeder selbst ein Urteil bil­den. Folg­lich muss Wider­sinn nicht gleich­be­deu­tend mit Unsinn sein. Und selbst wenn es doch so wäre, blie­be ja zuerst die Fra­ge zu klä­ren, was denn eigent­lich Sinn ist oder wenigs­tens wel­chen ergibt. Und über­haupt: Die wich­tigs­te Fra­ge von allen lau­tet mei­ner Mei­nung nach: Warum?

Bleibt mir nur, eine War­nung aus­zu­spre­chen: Wer alles ernst nimmt, was er hier fin­det, ist sel­ber schuld.

Und noch eins: Wer einen Feh­ler fin­det, darf ihn behalten.

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.