Auf der Jagd nach dem Knauz

Foto­be­weis: Ich habe Knau­zen pro­du­ziert. Die Wecken schme­cken auch sehr gut.

Ein kur­zes Gespräch auf Mastodon, bei dem mich jemand nach »Netz­brot« frag­te, hat die Aus­wahl für mei­ne jüngs­te Back­ak­ti­on beein­flusst. Von »Netz­brot« hat­te ich noch nie etwas gehört. Dar­über kamen wir auf wei­te­re typisch süd­deut­sche Back­wa­ren und zu guter Letzt auf die Was­ser­we­cken bzw. Knau­zen­we­cken. Schon das Wort fand ich inter­es­sant. Dar­über hin­aus sah ich mich sport­lich her­aus­ge­for­der­te, da nicht mal der Back­papst sie hin­ge­kriegt hat­te – trotz meh­re­rer Versuche. 🙂

Da es eh Sams­tag war, habe ich kur­zer­hand das biss­chen Teig für sechs Wecken ange­setzt und in den Kühl­schrank ver­frach­tet. Die kur­ze Ver­ar­bei­tungs­zeit am Back­tag soll­te es mög­lich machen, sie nach 20-Stun­den-Gare locker zum Sonn­tags­früh­stück fer­tig zu haben. Und so war es auch.

Eine hal­be Stun­de ruhen die kal­ten Teig­lin­ge im Tuch.

Ich glau­be, ich habe den Ofen zuvor noch nie auf 280° – das Maxi­mum bei dem Mie­le – auf­ge­heizt. Aber für die Wecken soll­te es sein. Das dau­ert län­ger als alles wei­te­re. Wenn der Back­stein schön durch­ge­heizt ist, geht es ratz­fatz. Teig­lin­ge mit den Fin­gern schnap­pen, run­de Sei­te ins Salz­bad, ab in die Kel­le und zügig in den Ofen. Mir hat eine schön lan­ge, schön tie­fe Kel­le aus Oli­ven­holz gute Diens­te geleis­tet – einen beson­de­ren Knau­zen­schie­ßer für mehr als 50 EUR brau­che ich daher nicht.

Es dau­ert nicht lan­ge, bis die Teig­lin­ge auf­ge­hen und Far­be anneh­men. Letz­te­res schon fast ein biss­chen zu schnell. Ich den­ke, man kann nach dem Ein­schie­ßen die Tem­pe­ra­tur redu­zie­ren. Nach nicht mal 20 Minu­ten habe ich die Wecken aus dem Ofen geholt.

Ent­stan­den sind recht lecke­re Sonn­tags­bröt­chen mit ordent­li­cher, wei­cher Kru­me. Viel mehr Geschmack ist ohne Sauer­teig, ohne Saa­ten und ohne dunk­le­res Mehl kaum zu errei­chen. Ich per­sön­lich habe es etwas dunk­ler und rus­ti­ka­ler lieber.

Wich­tigs­tes Merk­mal aber, ob die Ope­ra­ti­on gelun­gen ist: Sind Knau­zen ent­stan­den? Nicht bei allen im glei­chen Maße. Aber mehr als beim Back­papst. Mis­si­on accomplished! 😉

Schreibe einen Kommentar