Wer Wind sät …

Akti­vie­ren Sie Java­Script um das Video zu sehen.
https://youtu.be/fRjsitxBfw4
Bür­ger­pro­test am 7. Febru­ar in Gottsbüren.

Der Teu­to­bur­ger Wald ist nicht der ein­zi­ge Forst, der Begehr­lich­kei­ten der Wind­ba­ro­ne weckt. Nicht weit von hier, im Rein­hards­wald, weh­ren sich die Men­schen eben­falls gegen die Zer­stö­rung der Natur zum Zwe­cke der Energiegewinnung. 

Das wird sich sehr wahr­schein­lich noch an vie­len, vie­len wei­te­ren Orten im Land wie­der­ho­len, wenn die rot-grün-gel­be Regie­rung nicht auf­hört, den scham­lo­sen Raub­bau an den weni­gen halb­wegs intak­ten Lebens­räu­men zur Staats­rä­son zu machen.

Waldschutz ist Klimaschutz

Waldschutz ist Artenschutz

Waldschutz ist Trinkwasserschutz

In Lip­pe steht eine ers­te Vor­ent­schei­dung über den bean­trag­ten Bau gigan­ti­scher Indus­trie­wind­an­la­gen auf dem Kamm des Teu­to kurz bevor. Der Kreis Lip­pe ist noch in Gesprä­chen mit dem Antragsteller. 

Wie berich­tet, wür­de der Kreis ver­klagt, wie auch immer er sich ent­schei­det. Ent­we­der vom Antrag­stel­ler – wenn er ablehnt. Oder – wenn er geneh­migt – vom Bund, der für die Flug­si­cher­heit auf dem angren­zen­den Trup­pen­übungs­platz Sennela­ger ver­ant­wort­lich ist.

Gegen die geplan­ten Wind­kraft­wer­ke ist der Her­mann ein Zwerg. Den wür­de nie­mand mehr besu­chen wollen.

Dabei sind Natur­schüt­zer sicher, dass auch ohne das Spe­zi­al­pro­blem Mili­tär die gigan­ti­schen Pro­pel­ler – und alles was dazu­ge­hört – im Teu­to nie­mals umwelt‑, land­schafts- und natur­ver­träg­lich rea­li­siert wer­den könnten.

Aber, so die Sor­ge, der Kreis könn­te auf die Idee kom­men, es mit einem fau­len Kom­pro­miss zu ver­su­chen, um sich aus der Affä­re zu zie­hen: weni­ger und klei­ne­re Anla­gen. Auch das gilt es zu verhindern.

In ande­ren Fäl­len haben Behör­den mutig dem Druck der Wind­ba­ro­ne und Groß­grund­be­sit­zer getrotzt, etwa in Ost­hes­sen.

Nicht so im Rein­hards­wald. Aber unter der Devi­se »Geneh­migt ist noch nicht gebaut« geht der Pro­test weiter.

Akti­vie­ren Sie Java­Script um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ZrUvcbUd3hE
Hier kann man sich schon mal live anse­hen, was auch dem Teu­to­bur­ger Wald droht.

Schreibe einen Kommentar