Pause

Der Pivit macht mal Pau­se. Dau­er ungewiss.

Gegen Dumm­heit, ideo­lo­gi­sche Ver­blen­dung und poli­ti­sche Ver­ar­sche auf allen Ebe­nen anzu­schrei­ben, macht müde.

Lügen, Geschwätz, Hedo­nis­mus und Hybris, wohin man auch blickt. Ein bedrü­cken­der Nie­der­gang. Res publi­ca und com­mon sen­se – das war einmal.

Mir hän­gen die all­um­fas­sen­de Ver­hun­zung und der skru­pel­lo­se Ego­is­mus in die­sem Land zum Hals raus. Spra­che, Fak­ten, Nach­rich­ten, Medi­en, Unter­hal­tung, Kul­tur und vor allem das biss­chen halb­wegs intak­ter Natur – nichts ist mehr vor akti­vis­ti­schem Miss­brauch oder ideo­lo­gi­scher Aus­beu­tung sicher.

Ich mag mich damit nicht mehr befas­sen. Damit wer­de ich mei­ne ver­blei­ben­de Zeit nicht vergeuden.

Da wid­me ich mich lie­ber ande­ren Din­gen – Genuss und Schön­heit.

Das Blog bleibt als sol­ches bis auf wei­te­res stehen.

_\//