Trumps Schläger stürmen das Capitol

Sicher­heits­kräf­te im Capi­tol haben ihre Waf­fen gezogen.

Hät­te nicht gedacht, das mal zu erle­ben.

Dafür gehört der Noch-Prä­si­dent in den Knast. Lock him up!

Trump hat sich dar­auf beschränkt, die Leu­te auf­zu­het­zen. Mona­te­lang. Er ahn­te, was heu­te pas­sie­ren wür­de, nach­dem er sei­ne Putz­trup­pe zum Capi­tol geschickt hat­te, und hat sich lie­ber im Wei­ßen Haus ver­kro­chen. Sei­ne nütz­li­chen Idio­ten wer­den es aus­ba­den müs­sen.[1]Die jun­ge Frau, die in den Hals geschos­sen wur­de und spä­ter im Kran­ken­haus starb, geht mei­nes Erach­tens auch auf Trumps Kon­to.

Trotz­dem ist der fei­ge Brand­stif­ter für alles, was heu­te pas­siert ist und noch pas­sie­ren wird, voll verantwortlich.

Trump could stop this but he won’t, he likes this.

Jake Tap­per, CNN

Die Nacht wird spannend.

Neben­bei bemerkt: Sehe gera­de CNN und ARD-Tages­the­men par­al­lel. Und wie so oft – deut­sches ÖRTV kanns­te kni­cken, wenn’s ernst wird. 

Ein­spie­ler kom­men nicht. Der NDR-Chef Cichowicz kom­men­tiert aus dem Off. Wei­ner­lich wird da vom »dra­ma­ti­schen Abbruch« der Bericht­erstat­tung schwa­dro­niert – als wenn der Viet­cong gera­de in Sai­gon ein­mar­schiert und die Kriegs­be­rich­ter mit Mör­ser­feu­er belegt. Kaput­tes ZDF-Equip­ment wird da zum Bericht­erstat­tungs­ge­gen­stand höchs­ter Prio­ri­tät. Nichts­sa­gen­de Ein­ord­nun­gen und Pseu­do-Ana­ly­sen. Pein­lich. Dann das Wet­ter, wo man dau­ernd in Sor­ge ist, dass die Klei­nert aus ihren Sti­let­ti kippt, gefolgt von Eigen­wer­bung für seich­te Rate­sen­dun­gen mit sen­d­er­ei­ge­nen D‑Promis. Passt irgendwie.

Wäh­rend­des­sen spielt die wah­re Musik auf CNN.

Uuuuh, wie der gero­chen hat, will ich lie­ber nicht genau wis­sen. Sicher irgend­was zwi­schen ran­zi­gem Wasch­bär­fett und fuse­li­gem Moonshine.

01.00 h: Nach Anga­ben von Chuck Schu­mer wird der Kron­gress sei­ne Sit­zung wie­der auf­neh­men, sobald die Lage am und im Capi­tol gesi­chert ist. Und das ist auch gut so. Ein wich­ti­ges Signal.

Anmer­kun­gen

Anmer­kun­gen
1 Die jun­ge Frau, die in den Hals geschos­sen wur­de und spä­ter im Kran­ken­haus starb, geht mei­nes Erach­tens auch auf Trumps Konto.

Schreibe einen Kommentar