MediathekView mit MPV verheiraten

Habe gera­de mehr oder weni­ger zufäl­lig ent­deckt, dass man in Media­thek­View den Stan­dard-Play­er VLC auch durch MPV erset­zen kann (der mir für die­sen Zweck bes­ser gefällt).[1]MPV ist ein plat­form­un­ab­hän­gi­ger, quell­of­fe­ner Medi­en­play­er, der auf MPlay­er und mplayer2 basiert. Er unter­stützt gän­gi­ge Video­for­ma­te und eig­net sich neben der Wie­der­ga­be von DVDs und Blu-Rays … Wei­ter­le­sen … Abge­se­hen davon zickt VLC hier auch – star­tet kurz und stoppt dann wie­der oder spielt nur Ton. Das nervt…

Aber es gibt Abhil­fe. Und das geht so.

Wenn MV gestar­tet ist, F4 drü­cken. Dann lan­det man gleich im rich­ti­gen Menü »Set bear­bei­ten«. Hier lie­gen die Ein­stel­lun­gen für das Abspie­len und Spei­chern. Ganz rechts unter »Hilfs­pro­gram­me« ist bis­her nur ein Play­er hin­ter­legt: VLC.

Das lässt man auch so, fügt aber mit dem grü­nen +-Sym­bol einen wei­te­ren hin­zu. Nach­dem eine Beschrei­bung (Name) ver­ge­ben wur­de, lässt sich das Pro­gramm aus­wäh­len. Ein­fach über das Ord­ner-Sym­bol rechts aus­su­chen. Bei »Schal­ter« habe ich nur %f eingetragen.

Mit dem Schal­ter »Prü­fen« checkt MV, ob die Ein­stel­lun­gen pas­sen – smart.

Damit künf­tig mein MPV-Play­er ver­wen­det wird statt VLC, habe ich das gera­de erstell­te Set nach oben gescho­ben. So wird es als Stan­dard benutzt, ohne dass das alte VLC-Set ganz ver­schwin­den müss­te. Kann ja sein, dass man aus irgend­ei­nem Grun­de wie­der zurück will/muss.

Bei Fra­gen fragen.

Anmer­kun­gen

Anmer­kun­gen
1 MPV ist ein plat­form­un­ab­hän­gi­ger, quell­of­fe­ner Medi­en­play­er, der auf MPlay­er und mplayer2 basiert. Er unter­stützt gän­gi­ge Video­for­ma­te und eig­net sich neben der Wie­der­ga­be von DVDs und Blu-Rays auch für den TV-Emp­fang. Im Unter­schied zum MPlay­er kann mpv den Gra­fik­chip des Rech­ners zum Ren­dern der Aus­ga­be nut­zen, wodurch eine ver­bes­ser­te Video­qua­li­tät erzielt wer­den soll.

Schreibe einen Kommentar