Passwörter von der Wolke

Ich ste­he ja auf Pass­wör­ter nach die­sem Mus­ter: 3G/fBrVlyNT2650Au7^~. Logi­scher­wei­se kann ich mir sowas nicht mer­ken. Muss ich aber auch nicht, da es ja Pass­wort-Safes wie Kee­Pass und Art­ver­wand­te – für Win­dows und Linux – gibt.

Ein­fach ist die Sache, wenn man nur einen Rech­ner nutzt. Im LAN mit meh­re­ren Lap­tops und/oder Work­sta­tions wird es etwas auf­wän­di­ger, wenn man die Pass­wort-Daten­bank von Kee­Pass auf allen Maschi­nen syn­chron hal­ten will. Das kann man per Syn­chro­ni­sa­ti­ons­tool regeln und die Daten­bank hin- und her­ko­pie­ren. Fin­de ich eher sub­op­ti­mal und fehleranfällig.

Wohl dem, der eine eige­ne Cloud für sein Netz betreibt – etwa wie ich mit Next­cloud. Damit hal­te ich nicht nur Kalen­der, Auf­ga­ben und Adress­bü­cher an einer Stel­le für alle bereit, son­dern das Web­DAV-Pro­to­koll lässt sich auch pri­ma für Kee­Pass nut­zen. Kee­Pass kann das schon län­ger von Hau­se aus ohne irgend­wel­che Plugins oder Exten­si­ons.

Und das geht so.

Man mel­det sich an sei­ner Wol­ke an, geht zu Datei­en, legt dort einen Ord­ner für die Kee­Pass-Daten­bank an – zum Bei­spiel Kee­Pass-NC – und kopiert eine exis­tie­ren­de Datei – zum Bei­spiel irgendwas.kdbx – in die­sen Ord­ner. Unten links unter Ein­stel­lun­gen kann man nun den Pfad sehen und kopieren.

In Kee­Pass öff­net man statt einer Datei nun eine URL mit Strg-Shif­t‑O oder halt über das Menü Datei>Öffnen>URL öff­nen.

In dem sich öff­nen­den Fens­ter trägt man bei URL den eben aus Next­cloud her­aus­ko­pier­ten Pfad (mit Datei­na­me!) ein, eben­so die Creden­ti­als für den Next­cloud-Zugang, und wenn man alles rich­tig gemacht hat, öff­net Kee­Pass die Daten­bank nach Ein­ga­be des Pass­worts aus der Cloud.[1]Soll­te Kee­Pass meckern wegen eines feh­len­den SSL-Zer­ti­fi­kats, ein­fach unter Extras>Optionen>Erweitert den Haken bei Ungül­ti­ge SSL-Zer­ti­fi­ka­te akzep­tie­ren set­zen. Kei­ne Sor­ge: Ist ja der eige­ne … Wei­ter­le­sen …

Der gro­ße Vor­teil: Alle Ände­run­gen wer­den zen­tral voll­zo­gen und ste­hen allen im LAN sofort zur Ver­fü­gung. Eine Siche­rung soll­te man selbst­re­dend den­noch stets anle­gen. Kee­Pass macht einem das sehr leicht unter Datei>Speichern unter>Kopie als Datei spei­chern.

Anmer­kun­gen

Anmer­kun­gen
1 Soll­te Kee­Pass meckern wegen eines feh­len­den SSL-Zer­ti­fi­kats, ein­fach unter Extras>Optionen>Erweitert den Haken bei Ungül­ti­ge SSL-Zer­ti­fi­ka­te akzep­tie­ren set­zen. Kei­ne Sor­ge: Ist ja der eige­ne Ser­ver. Dem darf man trau­en. Oder halt den Ser­ver kor­rekt zertifizieren…

Schreibe einen Kommentar