Asoziales Umlage-Gewurschtel

»Die jetzt im Bun­des­ka­bi­nett beschlos­se­ne Gas­um­la­ge hat erheb­li­che hand­werk­li­che Feh­ler. Sie ist zudem nicht fair … Dass der Staat über die Mehr­wert­steu­er an der Son­der­um­la­ge noch mit­ver­dient, ist fast zynisch. Die Bür­ger zah­len so bis zu 100 Euro mehr als nötig wäre.« Dass aus­ge­rech­net die Uni­on und aus­ge­rech­net Jens Spahn einem (angeb­lich) sozi­al­de­mo­kra­ti­schen Kanz­ler eine Lek­ti­on in Gerech­tig­keit ertei­len muss, das ist schon bemer­kens­wert. Nein, das ist ein Stück aus dem Toll­haus. Von den Par­tei­en der Bes­ser­ver­die­nen­den in der Murk­s­am­pel erwartet […]

Reiner PR-Stunt aus Kiew

Der Prä­si­dent der Ukrai­ne will die Euro­pä­er bei Lau­ne hal­ten, weil denen lang­sam däm­mert, was auf sie zukommt. Micha­el Mai­er Es ist wohl­tu­end , dass in deut­schen Medi­en auch noch Leu­te schrei­ben, die ihre fünf Sin­ne bei­sam­men haben. Wäh­rend sich vie­le Bei­trä­ge in ande­ren Out­lets – hat da jemand RND gesagt? – so lesen, als hät­te sie die Pres­se­stel­le der »Grü­nen« oder irgend­wel­che Regie­rungs­stel­len ver­fasst, wer­den hier schlicht Fak­ten gelie­fert. Erfah­rung hilft halt unge­mein. So soll es sein.

Die Wiederholung eines schweren Fehlers

Wie lan­ge will Olaf Scholz noch war­ten? Was hier gefor­dert wird, hal­te ich nicht nur für völ­lig falsch – es wäre ein sui­zi­da­ler, ein auch für vie­le ande­re töd­li­cher Feh­ler. Außer­dem ist das genau die Den­ke, die uns und die Ukrai­ne über­haupt erst in die­se Lage gebracht hat.

Erster Drohnenangriff aufs Stromnetz in den USA

Frü­her oder spä­ter wird einer mit einer sol­chen Atta­cke erfolg­reich sein. Ich bin schon lan­ge der Ansicht, dass es bei uns zu einem gro­ßen Black­out mit ver­hee­ren­den Fol­gen kom­men wird – ob nun durch Sabo­ta­ge oder durch Netz­über­las­tung. Die Fra­ge ist nicht ob, son­dern nur wann.

Durchblick

Dar­auf zu ver­trau­en, dass allein der Aus­bau erneu­er­ba­rer Ener­gie das Pro­blem schon lösen wird, heißt, den Such­raum für mög­li­che Lösun­gen unnö­tig zu beschrän­ken. Viel­leicht wäre es sinn­vol­ler, den­je­ni­gen, für die der Kli­ma­wan­del nur ein gigan­ti­sches Geschäft ist, ein biss­chen mehr auf die Fin­ger zu schau­en, statt sich an den Gespens­tern der Ver­gan­gen­heit abzu­ar­bei­ten. Wolf­gang Stie­ler, Phy­si­ker Ein wohl­tu­end boden­stän­di­ger Kom­men­tar. Lesenswert.

Mit Kernkraft gegen den Klimawandel

„Der Strom­be­darf wird dra­ma­tisch stei­gen, weil wir nicht nur unse­re Autos damit antrei­ben, son­dern auch Häu­ser damit behei­zen und vie­le Fabri­ken dar­auf umstel­len müs­sen.“ Bill Gates US-Inves­­tor Bill Gates wirbt für eine Renais­sance der Kern­kraft im Kampf gegen den Kli­ma­wan­del. Atom­mei­ler abzu­schal­ten, mache es schwe­rer, Ver­sor­gungs­si­cher­heit und güns­ti­ge Prei­se zu gewähr­leis­ten, sag­te Gates dem Han­dels­blatt. „Wir dür­fen kei­ne Lösung aus­schlie­ßen, solan­ge wir die Kos­ten und die Sicher­heit genau geprüft haben.“

Kohle boomt weltweit

Nicht gut, aber alles ande­re als eine Über­ra­schung. Die Welt setzt wei­ter­hin auf Koh­le Der deut­sche Weg ist, was er ist: ein Son­der­weg. Am deut­schen Wesen will die Welt offen­sicht­lich nicht gene­sen. Das wird hier­zu­lan­de aller­dings die wenigs­ten davon abhal­ten, sich wei­ter was in die Tasche zu lügen.

Drum prüfe, wer sich rot-grün bindet

SPD-Kan­z­­ler­­kan­­di­­dat Olaf Scholz bekräf­tig­te sei­nen Wunsch nach einer Koali­ti­on mit den Grü­nen. »Das ist mei­ne Lieb­lings­ko­ali­ti­on«, sag­te Scholz bei sei­nem letz­ten Ter­min vor der Bun­des­tags­wahl in sei­nem Wahl­kreis in Pots­dam. NTV Das letz­te Mal, als wir in die­sem Land eine rot-grü­­ne Koali­ti­on hat­ten, ende­te das mit Kriegs­be­tei­li­gung und einem staat­li­chen Ver­ar­mungs­pro­gramm. Ja, genau, Hartz IV wird zwar immer noch nur der SPD ange­krei­det, war aber ein rot-grü­­nes Wunsch­pro­jekt. Abge­se­hen davon berei­te­te die­se unse­li­ge Alli­anz auch den Boden für 16 Jahre […]