Wie gut, dass es Westart gibt

Als Flücht­ling aus den gefrier­ge­trock­ne­ten Gen­der­höl­len von 3sat und Arte bin ich sehr froh, das Kul­­tur-Maga­­zin West­art im WDR gefun­den zu haben. Mein Asyl. Und die Mode­ra­to­rin Siham El-Mai­­mouni und ihr Kol­le­ge Thi­lo Jahn sind super-pro­­­fes­­si­o­­nell, ent­spannt, sym­pa­thisch und kun­dig. Klas­se! Dass es heu­te unter ande­rem um den Lip­per Casper ging, war ein schö­ner Bonus. 😉

Coo­le Akti­on! [1]Lächer­li­che Kri­tik

Anmer­kun­gen

Anmer­kun­gen
1 Lächer­li­che Kritik
Hort des Lesens

Wie schön Bil­dung sein kann.

Keep calm and carry on

Es gibt vie­le Orte auf der Welt, die ich ger­ne noch besu­chen wür­de. Einer davon befin­det sich in Aln­wick, Nor­thum­ber­land, UK. Und es ist ein Buch­la­den. Bar­ter Books. Dort ein­mal ein paar Stun­den rum­zu­lun­gern, fin­de ich sehr ver­lo­ckend – selbst wenn es die Geschich­te um »Keep calm and car­ry on« nicht gäbe. Es ist sicher kein Zufall, dass es ein Bei­trag auf Arte war, der mein Inter­es­se geweckt hat – von mir aus könn­te man sowie­so die meis­ten ande­ren Sen­der abschalten. […]