Ich liebe Sabine Töpperwien

Ich ste­he dazu. Es gibt nichts Schö­ne­res, als an einem mehr oder weni­ger ver­reg­ne­ten Sams­tag­nach­mit­tag im Inter­net zu sur­fen, Mails zu schrei­ben – und neben­bei die Bun­­­des­­li­­ga-Kon­­fe­­renz auf WDR 2 im Radio zu hören.