Krieg der Medien

Und wie immer bei sol­chen gro­ßen Lagen ist man gut bera­ten, einen gro­ßen Teil der deut­schen Online­me­di­en zu mei­den.[1]Ich per­sön­lich schät­ze ntv. Das ist viel­fach nur Papa­gei­en­baum. Bes­ser sind alle­mal die eng­lisch­spra­chi­gen wie The Times, The Guar­di­an, BBC, The Atlan­tic. Vor­sicht bei ande­ren Online­quel­len vonn Twit­ter und Co., aber hier mal zwei Ein­stiegs­punk­te, die man – sel­ber den­ken scha­det den­noch nie – ver­fol­gen kann oder soll­te. Ukrai­ne und Russ­land Ver­trau­ens­wür­di­ge Quel­len Anmer­kun­gen[+] Anmer­kun­gen ↑1 Ich per­sön­lich schät­ze ntv.