»Kraft­werks­stra­te­gie« – ist das auch so eine wert­lo­se Wort­hül­se wie »Son­der­ver­mö­gen«?

Schwarm­in­tel­li­genz ist nur ein Missverständnis.

Ange­sichts des unfass­ba­ren Leids der Mil­lio­nen Men­schen in den Erd­be­ben­ge­bie­ten erscheint mir jeder Jubel­be­richt deut­scher Medi­en über wei­te­re Pan­zer­lie­fe­run­gen in einen sinn­los ver­län­ger­ten Krieg noch absur­der als ohne­hin schon.

Aus­ge­schie­den. Die Num­mer ges­tern fügt sich naht­los ein in das erbärm­li­che Bild, das die­ses Land auch sonst bie­tet. Natio­nal wie inter­na­tio­nal. Aber wenn’s um Sym­bo­le und Ges­ten für die woke Gale­rie geht, nicht zu schla­gen. Passt schon.

Nur damit das klar ist: Ich wer­de nicht eines der Spie­le die­ser WM der Schan­de anse­hen. Kein ein­zi­ges. Glau­be kaum, dass ich das noch begrün­den muss.

Der Erfolg der Rechts­extre­men ist nie eige­nes Ver­dienst, son­dern immer Ergeb­nis des Ver­sa­gens der anderen.

Wenn Jour­na­lis­ten von Akti­vis­ten nicht mehr zu unter­schei­den sind, stimmt etwas Ent­schei­den­des nicht.

Manch­mal keh­ren sie wie­der. In Ita­li­en regiert jetzt Muschilini.

The­re is not­hing social about »Social Media«.

Als drei­fach Geimpf­ter soll ich als »unge­impft« gel­ten? Geht’s noch?

Ich habe ja bis­her alles brav mit­ge­macht und die Impf­po­li­tik ver­tei­digt, aber so lang­sam isses mal gut, oder?

In etli­chen Mel­dun­gen heu­te über Polit-Tou­ris­ten in Kiew war immer nur von Macron, Scholz und Draghi die Rede. Tat­säch­lich waren es aber vier (!) Besu­cher. Dass der rumä­ni­sche Prä­si­dent Klaus Johan­nis eben­falls dabei war, habe ich erst erfah­ren, als ich eine öster­rei­chi­sche Nach­rich­ten­sei­te gele­sen habe. Dabei spielt Rumä­ni­en in die­sem Kon­flikt als unmit­tel­ba­rer Nach­bar der Ukrai­ne eine extrem wich­ti­ge Rol­le in vie­ler­lei Bezie­hung. Deut­sche Medi­en – kanns­te kni­cken! Erbärmlich.

Heu­te is Brexit. So sorry. 😉