Ukrainische Flüchtlinge werden ausgebeutet

So etwas wür­de in Lip­pe nie­mals pas­sie­ren, oder? Etwa beim Logis­tik­zen­trum eines gro­ßen, sehr gro­ßen Online-Waren­­hau­­ses in Horn-Bad Mein­berg. SPD-Lokal­­po­­li­­ti­ker vor Ort hal­ten das jeden­falls nach eige­nem Bekun­den für völ­lig aus­ge­schlos­sen… Ach, und übri­gens: Die Erde ist eine Schei­be. Für Sozis. Aus­beu­tung von Ukrai­­ne-Flüch­t­­lin­­gen in OWL

Ukraine kauft russisches Gas

Bal­ti­sche Staa­ten haben 2022 ihre Gas­ein­käu­fe aus Russ­land (!) gegen­über dem Jahr 2021 ver­dop­pelt. Es han­delt sich um Lique­fied Petro­le­um Gas (LPG). Das berich­tet der ukrai­ni­sche Nach­rich­ten­ka­nal The Kyiv Inde­pen­dent unter Ver­weis auf Recher­chen der Nach­rich­ten­agen­tur Reu­ters. Dem Bericht zufol­ge haben Lett­land und Litau­en eini­ges davon an die Ukrai­ne wei­ter­ver­kauft. Die Men­ge des nach Litau­en, Lett­land und Est­land impor­tier­ten LPG sol­le sich auf 331.000 Ton­nen belaufen.

Geächtete Streumunition für Kiew im Gespräch

Die Eska­la­ti­ons­spi­ra­le dreht sich wie erwar­tet wei­ter Da kom­men schon die nächs­ten “Pan­zer”. Die ARD lässt sicher schon ihre Info­tex­te für die Tages­schau umschrei­ben:Streu­mu­ni­ti­on; Was kann sie?Streu­mu­ni­ti­on: Was macht sie so wert­voll?Streu­mu­ni­ti­on: So funk­tio­niert sie (s. Gra­fik) Wie­so muss Deutsch­land die Lie­fe­rung geneh­mi­gen? Kommt die­ses Teu­fels­zeug etwas aus deut­schen Fabri­ken? Die­ser stän­di­ge Wür­ge­reiz wird lang­sam lästig.

Wechsel bei dekoder

Die bis­he­ri­ge Chef­re­dak­teu­rin Tami­na Kut­scher ver­lässt das Maga­zin deko­der zum 1. Febru­ar. Sie ver­ab­schie­det sich von der Redak­ti­on, die Redak­ti­on ver­ab­schie­det sich von ihr. Vie­le Wor­te, aber die Fra­ge nach dem War­um? bleibt unbe­ant­wor­tet. Was mag das für das mehr­fach preis­ge­krön­te Online-Medi­um bedeu­ten? Wir wer­den sehen. Und lesen.

Falsche Prioritäten

Tafeln am Limit In einem Land, in dem der Bun­des­kanz­ler von der SPD eine »Zei­ten­wen­de« ein­läu­tet und damit irr­wit­zi­ge Rüs­tungs­aus­ga­ben meint, und in dem zur sel­ben Zeit die Tafeln nicht mehr genug Spen­den bekom­men, um ihre rasant wach­sen­de Kli­en­tel halb­wegs mit Lebens­mit­teln zu ver­sor­gen, ist gewal­tig was faul. Ach so, dazu passt: EU lässt Super­yach­ten abgabenfrei

Strom wird rationiert

Netz­agen­tur­chef warnt vor Strom­aus­fäl­len durch Elek­tro­au­tos und Wär­me­pum­pen Ich konn­te mir ein Kichern nicht ver­knei­fen, als ich die­se Nach­richt ent­deck­te. Der grü­ne Murks funk­tio­niert und zeigt lang­sam, aber sicher Wir­kung. Nicht wirk­lich über­ra­schend. Das ist alles von lan­ger Hand vor­be­rei­tet. Daher auch die digi­ta­len (smar­ten) Zäh­ler, mit denen wir zwangs­be­glückt wur­den. Sie sind die tech­ni­sche Vor­aus­set­zung für die ener­ge­ti­sche grü­ne Man­gel­wirt­schaft.[1] basie­rend auf dem Gesetz zur Digi­ta­li­sie­rung der Ener­gie­wen­de [2]Was der digi­ta­le Strom­zäh­ler alles ver­rät Dazu passt ein Bericht aus […]

Grüne Krötenwanderung

Wie das Geld von unse­rer Tasche in die der Wind­ba­ro­ne wan­dert. Für irgend­was muss es doch gut sein, dass man Schlüs­sel­pos­ten nach grü­nem Par­tei­buch besetzt, oder nicht? Frü­her mal war die Bun­des­netz­agen­tur eine unab­hän­gi­ge Ein­rich­tung, die ein­zig und allein dem Gemein­wohl und der funk­tio­nie­ren­den Wirt­schaft ver­pflich­tet war. Frü­her mal…

Böhmermann versuppt

Und die­se Neben­sa­che ist ein schlech­ter Sound, ein Spie­­ßer-Publi­­kum in Puf­fer­ja­cken und ein Enter­tai­ner, der in sei­nem Iro­­nie-Ver­­­stän­d­­nis in den Nuller­jah­ren hän­gen geblie­ben ist und sich in ambi­va­lenz­frei­em Upper-Class-Bas­hing ver­liert. Jan Böh­mer­mann in der Max-Schme­ling-Hal­le Allein für sol­che Tex­te lohnt es sich, die BZ zu lesen.

Der Mob tobt

Wenn ich lese, was schon jetzt, kurz nach dem Mord eines 17jährigen an der 55jährigen Berufs­schul­leh­re­rin in Ibben­bü­ren, in den »sozia­len Medi­en« los ist, wird mir spei­übel. Nie­mand hat bis jetzt (Diens­tag, ca. 20 Uhr) belast­ba­re Infor­ma­tio­nen über das hin­aus, was Poli­zei und Staats­an­walt­schaft berich­tet haben. Aber der Netz­mob tobt hem­mungs­los. Mitt­woch: Einen Tag spä­ter, als der Täter­na­me »Sinan B.« durch­ge­si­ckert ist, gibt es erst recht kein Hal­ten mehr. Alles, was in der ein­schlä­gi­gen Migran­­ten­has­­ser-Sze­­ne Rang und Namen hat, meldet […]

Aus die Maus

Naiv wie ich bin hat­te ich ja tat­säch­lich die Hoff­nung, es wür­de sich bei mei­nen frü­he­ren Lieb­lings­sen­dern im neu­en Jahr nach der Win­ter­pau­se was zum Bes­se­ren ändern, und habe ab und zu mal wie­der rein­ge­schaut. Falsch gedacht. Erst ten­den­ziö­se »Bericht­erstat­tung« und Mode­ra­ti­ons­ro­bo­ter bei Nano (3sat), die sich mit einem Reper­toire an fünf­ein­halb Ges­ten und viel Kopf­wa­ckeln bewe­gen und »reden« wie eine Auf­zieh­pup­pe. Immer gleich. Ganz egal, wor­um es geht. Dann wird man bei Kul­tur­zeit (3sat) von Vivi­an »Die Braue« Perkovic […]

Alles hat seinen Preis

»Die Men­schen blei­ben bös­ar­ti­ge Affen« Karl Schwar­zen­berg Mei­ne Lieb­lings­über­schrift in die­ser Woche. Tsche­chi­ens Ex-Außen­­mi­­nis­­ter über die »Zei­ten­wen­de«, den Krieg Russ­lands – und die Hoff­nung auf eine kla­re (öster­rei­chi­sche) Außen­po­li­tik gegen­über Ungarn und Ser­bi­en. Ein über­aus lesens­wer­ter Text.

Olivgrüner Militarismus

Wenn ich Anton Hof­rei­ter reden höre und ich Anhän­ger, Par­tei­gän­ger oder Mit­glied der soge­nann­ten Gr*nen wäre, wür­de ich vor Scham im Boden ver­sin­ken wol­len. Ent­we­der Nato-Mit­­glie­d­­schaft für Ukrai­ne oder 3200 Leopard-Panzer

Fakten verlieren gegen Narrative

Ich glau­be kaum, dass die Berufs­gen­de­ris­tin­nen im von uns allen finan­zier­ten öffen­t­­lich-rech­t­­li­chen Rund­funk sich davon beein­dru­cken las­sen wer­den – jeden­falls nicht, ehe es ihnen an den Kra­gen geht -, aber den­noch darf man sich das Fol­gen­de ja mal zu Gemü­te füh­ren. Wie fal­sche Erzäh­lun­gen die Kar­rie­re des Gen­derns beförderten

Was für ein schöner Grabspruch

Vie­les bleibt ohne­hinin der Schwe­be.Am leich­tes­ten wiegt viel­leicht,was von uns übrig­bleibt,wenn wir unter der Erde sind. LEICHTER ALS LUFT Zum Tode von Hans Magnus Enzens­ber­ger. Bei­na­he ein Grab­spruch.Wer ihn nicht ver­misst, ist wohl kein »gut situ­ier­ter Bildungsbürger«.

Störung des Nachdenkens

Man soll sich Rei­me machen, am bes­ten über­kreuz­te Rei­me, bei denen nicht alle Vers­zei­len auf den­sel­ben Reim aus­lau­fen. Aber ohne Bild gespro­chen: Rei­me sind Gleich­klän­ge, sie ste­hen für Schlüs­sig­keits­er­leb­nis­se. Sol­che sind nötig, damit wir glau­ben kön­nen, es loh­ne sich, über die Welt nach­zu­den­ken. Wer­den die Erklä­run­gen schwie­ri­ger als die ers­ten Befun­de, ist eine Stö­rung in der Psy­cho­öko­no­mie des Nach­den­kens pro­gram­miert. Durch gute Erklä­run­gen schei­nen die Din­ge ein­fa­cher zu hand­ha­ben. Peter Sloterdijk

Super-Klimakiller SF6: Großes Leck in Windpark vor schottischer Küste

Oops. Mehr als 80 Arbei­ter muss­ten an einem Wind­park vor der schot­ti­schen Küs­te in Sicher­heit gebracht wer­den. Vor Schwe­fel­hexa­f­lou­rid (SF6), dem über­all zu fin­den­den hoch­gif­ti­gen, extrem kli­ma­schäd­li­chen Iso­lier­gas der Kli­ma­wen­de.[1]Was es damit auf sich hat, konn­te man hier beim Pivit schon vor einem Jahr lesen. World’s ‘most potent green­house gas’ escaped during work on UK wind­farm Selbst­ver­ständ­lich kann sich das auch bei uns an Land jeder­zeit an jeder Indus­­trie­­wind- oder PV-Anla­­ge über­all wie­der­ho­len. Glaubt man dem ÖRR, hät­te das gar […]

Der unterschätzte Hubertus Heil

Immer, wenn ich auf die amtie­ren­de Bun­des­re­gie­rung ein­dre­sche (weil sie’s ver­dient hat), den­ke ich: Eigent­lich müss­test du den Heil aus­neh­men. Weil er’s ver­dient hat. Wenn ich ehr­lich bin, mei­ne ich: Er wäre der bes­se­re Bun­des­kanz­ler. Mehr Sozis sei­ner Güte, und die Lage wäre eine ande­re. Ja, auch die sei­ner Partei.

Sie reiten uns immer tiefer in die Scheiße

So will die Ampel aus der Kri­se kom­men Lächer­lich. Die­se Ampel IST die Kri­se. Ich sage es seit lan­gem. Die kön­nen es nicht.[1]Wie wäre es mit Neu­wah­len? Was muss eigent­lich noch pas­sie­ren, bis der Bun­des­wirt­schafts­to­ten­grä­ber Habeck zurück­tritt? Oder sei­ne eben­falls grü­ne Bun­des­au­ßen­ver­sa­ge­rin? Leu­te wie Habeck sind der per­so­ni­fi­zier­te Arbeits­platz­ver­lust. Was genau kapie­ren die Sozis dar­an nicht?? Wenn der nie­der­säch­si­sche SPD-Minis­­ter­prä­­si­­dent Ste­phan Weil ernst­haft eine rot-grü­­ne Regie­rung anstrebt, ist ihm nicht zu hel­fen. Und das grü­ne Rekord­ergeb­nis, von dem die ARD träumt, […]

Und tschüss!

Es war mal wie­der Zeit, mei­ne stän­di­gen Tabs aus­zu­mis­ten. Raus­ge­flo­gen sind:Deutsch­land­funk – lang­wei­lig, oft mut­los, manch­mal ten­den­zös.Tages­spie­gel – Relaunch miss­glückt IMHO.RND – zuneh­mend uner­träg­lich (zu wenig Dunz/Schwarzer, zu viel Niesmann/Decker e.a.). Und dann noch die Kem­fert als Kolum­nis­tin – nee dan­ke. Ver­laut­ba­rungs­jour­na­lis­mus embedded. Braucht kein Mensch. War­um sich das Geseie­re an die 60 Zei­tun­gen unter­ju­beln las­sen, ist mir ein Rät­sel. Ein­falt statt Viel­falt. Der­zeit lese ich noch…Der Stan­dard – gute Mischung, unauf­ge­regt, unten­den­zi­ös.Tages­schau – bie­der, wenig Schma­ckes, auf Pro­be.Deut­sche Welle […]

Wagenknecht redet Tacheles

„Die Vor­stel­lung, dass wir Putin dadurch bestra­fen, dass wir Mil­lio­nen Fami­li­en in Deutsch­land in die Armut stür­zen und dass wir unse­re Indus­trie zer­stö­ren, wäh­rend Gaz­prom Rekord­ge­win­ne macht – wie bescheu­ert ist das denn?“ Sahra Wagen­knecht Ein gro­ßes Wort gelas­sen aus­ge­spro­chen. Das war schon star­ker Tobak. Aber so falsch ja nicht. Inter­es­sie­ren wür­de mich mal, wer alles im Hohen Haus am liebs­ten applau­diert hät­te, sich aber nicht getraut hat.