Der unterschätzte Hubertus Heil

Immer, wenn ich auf die amtie­ren­de Bun­des­re­gie­rung ein­dre­sche (weil sie’s ver­dient hat), den­ke ich: Eigent­lich müss­test du den Heil aus­neh­men. Weil er’s ver­dient hat. Wenn ich ehr­lich bin, mei­ne ich: Er wäre der bes­se­re Bun­des­kanz­ler. Mehr Sozis sei­ner Güte, und die Lage wäre eine ande­re. Ja, auch die sei­ner Partei.

Sie reiten uns immer tiefer in die Scheiße

So will die Ampel aus der Kri­se kom­men Lächer­lich. Die­se Ampel IST die Kri­se. Ich sage es seit lan­gem. Die kön­nen es nicht.[1]Wie wäre es mit Neu­wah­len? Was muss eigent­lich noch pas­sie­ren, bis der Bun­des­wirt­schafts­to­ten­grä­ber Habeck zurück­tritt? Oder sei­ne eben­falls grü­ne Bun­des­au­ßen­ver­sa­ge­rin? Leu­te wie Habeck sind der per­so­ni­fi­zier­te Arbeits­platz­ver­lust. Was genau kapie­ren die Sozis dar­an nicht?? Wenn der nie­der­säch­si­sche SPD-Minis­­ter­­prä­­si­­dent Ste­phan Weil ernst­haft eine rot-grü­­ne Regie­rung anstrebt, ist ihm nicht zu hel­fen. Und das grü­ne Rekord­ergeb­nis, von dem die ARD träumt, […]

Und tschüss!

Es war mal wie­der Zeit, mei­ne stän­di­gen Tabs aus­zu­mis­ten. Raus­ge­flo­gen sind:Deutsch­land­funk – lang­wei­lig, oft mut­los, manch­mal ten­den­zös.Tages­spie­gel – Relaunch miss­glückt IMHO.RND – zuneh­mend uner­träg­lich (zu wenig Dunz/Schwarzer, zu viel Niesmann/Decker e.a.). Und dann noch die Kem­fert als Kolum­nis­tin – nee dan­ke. Ver­laut­ba­rungs­jour­na­lis­mus embed­ded. Braucht kein Mensch. War­um sich das Geseie­re an die 60 Zei­tun­gen unter­ju­beln las­sen, ist mir ein Rät­sel. Ein­falt statt Viel­falt. Der­zeit lese ich noch…Der Stan­dard – gute Mischung, unauf­ge­regt, unten­den­zi­ös.Tages­schau – bie­der, wenig Schma­ckes, auf Pro­be.Deut­sche Welle […]

Wagenknecht redet Tacheles

„Die Vor­stel­lung, dass wir Putin dadurch bestra­fen, dass wir Mil­lio­nen Fami­li­en in Deutsch­land in die Armut stür­zen und dass wir unse­re Indus­trie zer­stö­ren, wäh­rend Gaz­prom Rekord­ge­win­ne macht – wie bescheu­ert ist das denn?“ Sah­ra Wagen­knecht Ein gro­ßes Wort gelas­sen aus­ge­spro­chen. Das war schon star­ker Tobak. Aber so falsch ja nicht. Inter­es­sie­ren wür­de mich mal, wer alles im Hohen Haus am liebs­ten applau­diert hät­te, sich aber nicht getraut hat.

Der Budenzauber der vermeintlichen Energiewende

Expan­si­ver tech­ni­scher Kli­ma­schutz birgt das Risi­ko, lang­fris­tig zu zer­stö­ren, was er zu schüt­zen vor­gibt. Er beruht dar­auf, Umwelt­pro­ble­me nicht wirk­lich zu lösen, son­dern in eine ande­re phy­si­sche, zeit­li­che oder räum­li­che Dimen­si­on zu ver­la­gern. Niko Paech Allein über das Wort »Nach­hal­tig­keits­kan­ni­ba­lis­mus« kann man eine Wei­le sinn­stif­tend nach­den­ken. Mühe­los weist der Natur­schüt­zer, Wirt­schafts­ex­per­te und Wachs­tums­kri­ti­ker nach, wie die Jün­ger der Sek­te der Erneu­er­ba­ren sich was in die Tasche lügen. Ein wirk­lich lesens­wer­ter Text.

Und es geht weiter

Wie sich zeigt, ist es gar nicht so ein­fach, ein Blog still­zu­le­gen, das mit sei­nen Vor­gän­gern (min­des­tens) 14 Jah­re exis­tiert hat. Zum einen gibt es treue Fans, die die Stim­me des Pivit ver­mis­sen. Zum ande­ren fehlt auch dem Pivit selbst sein Ven­til. Wenn ihn was ärgert, ein The­ma anders­wo nicht genü­gend oder gar nicht gewür­digt wird, wenn er ein­fach was los­wer­den will. Da hilft Schrei­ben eigent­lich immer. Also geht es erst ein­mal wie­der wei­ter. Auch wenn die Zei­ten toxisch sind. Oder […]

Asoziales Umlage-Gewurschtel

»Die jetzt im Bun­des­ka­bi­nett beschlos­se­ne Gas­um­la­ge hat erheb­li­che hand­werk­li­che Feh­ler. Sie ist zudem nicht fair … Dass der Staat über die Mehr­wert­steu­er an der Son­der­um­la­ge noch mit­ver­dient, ist fast zynisch. Die Bür­ger zah­len so bis zu 100 Euro mehr als nötig wäre.« Dass aus­ge­rech­net die Uni­on und aus­ge­rech­net Jens Spahn einem (angeb­lich) sozi­al­de­mo­kra­ti­schen Kanz­ler eine Lek­ti­on in Gerech­tig­keit ertei­len muss, das ist schon bemer­kens­wert. Nein, das ist ein Stück aus dem Toll­haus. Von den Par­tei­en der Bes­ser­ver­die­nen­den in der Murk­s­am­pel erwartet […]

Reiner PR-Stunt aus Kiew

Der Prä­si­dent der Ukrai­ne will die Euro­pä­er bei Lau­ne hal­ten, weil denen lang­sam däm­mert, was auf sie zukommt. Micha­el Mai­er Es ist wohl­tu­end , dass in deut­schen Medi­en auch noch Leu­te schrei­ben, die ihre fünf Sin­ne bei­sam­men haben. Wäh­rend sich vie­le Bei­trä­ge in ande­ren Out­lets – hat da jemand RND gesagt? – so lesen, als hät­te sie die Pres­se­stel­le der »Grü­nen« oder irgend­wel­che Regie­rungs­stel­len ver­fasst, wer­den hier schlicht Fak­ten gelie­fert. Erfah­rung hilft halt unge­mein. So soll es sein.

Ampelmurks und kein Ende

Ent­we­der man schafft die ein­rich­tungs­be­zo­ge­ne Impf­pflicht ab oder man ord­net eine all­ge­mei­ne Impf­pflicht an. Alex­an­der Schramml Geran­gel um die sinn­lo­se ein­rich­tungs­be­zo­ge­nen Impfpflicht.

Der Habeck-Fanboy vom RND mal wieder

Habeck hat das nicht nötig, sein poli­ti­sches Gewicht kann in die­sen Tagen ohne­hin kaum über­schätzt wer­den. Obwohl in der Ampel­re­gie­rung die Macht durch drei Par­tei­en geteilt wird, ist er der mäch­tigs­te Vize­kanz­ler seit Jah­ren. Die­se Spei­chel­le­cke­rei ist ein­fach nur pein­lich. Und der Nies­mann macht das nicht zum ers­ten Mal. Viel­leicht darf man mal dar­an erin­nern, wer in einer Repu­blik der wah­re Sou­ve­rän ist. Und was den macht­gei­len Habeck angeht – der ist ein Blen­der, Zocker und einer, der mit der Angst […]

Und was ist mit dem Strom?

Die Öster­rei­cher sind schlau­er als wir. Sie machen sich mehr Gedan­ken über die Siche­rung des Strom­net­zes und der kri­ti­schen Infra­struk­tur. Hier­zu­lan­de pas­siert das Gegen­teil. Das eh schon an allen Ecken und Enden über­dehn­te Netz wird sehen­den Auges noch zusätz­lich belas­tet.[1]Redis­patch Weil hier »grü­ne« Ideo­lo­gie und die Macht der Wind­ba­ro­ne vor Ver­sor­gungs­si­cher­heit von Mil­lio­nen Men­schen geht. Die Syn­chro­ni­sa­ti­on von Ange­bot und Nach­fra­ge im Strom­netz wird immer mehr zur Her­aus­for­de­rung. Denn der schritt­wei­se Aus­stieg aus der Kern- sowie Koh­le­en­er­gie und die zuneh­men­de Einspeisung […]

Ende der kostenlosen Bürgertests

Coro­­na-Tests kos­ten jetzt wie­der Geld Kann mir mal jemand erklä­ren, was das soll? Ja ja, ich weiß. Geld ist knapp. Aber hey, Moment mal… Für Impf­do­sen, die nicht gebraucht wer­den, ist hau­fen­wei­se Koh­le da offen­sicht­lich. 660 Mil­lio­nen Dosen bestellt – nur ein Vier­tel ver­impft Die bestell­ten Vak­zi­ne haben laut Bun­des­re­gie­rung einen Wert von rund 12,5 Mil­li­ar­den Euro.

NRW als Versuchslabor

Dass die Grü­nen ein »Super­mi­nis­te­ri­um« aus Wirt­schaft, Indus­trie, Kli­ma und Ener­gie bekom­men – also das Düs­sel­dor­fer Pen­dant zum Habeck-Minis­­te­­ri­um in Ber­lin – auch damit war zu rech­nen. Ach, da wird sich schon irgend­ein Stu­di­en­ab­bre­cher und lang­jäh­ri­ger Dele­gier­ten­ver­samm­l­un­gen­ab­sit­zer oder Sozi­al­päd­ago­ge fin­den, der die­se unwich­ti­gen Poli­tik­fel­der inten­siv ideo­lo­gisch beackert. Klappt ja im Bund auch mühe­los. Das wird der Test­fall für Ber­lin. Da droht das glei­che schwarz-grü­­ne Deba­kel – sobald Lind­ner die Murks-Ampel plat­zen lässt. Man kann auch sagen: Wir NRW­ler sind die Versuchskaninchen.

Klein-Robert wundert sich

Wenn der Oliv­grü­ne Habeck wirk­lich wüss­te, was zu tun ist, dann wür­de er umge­hend sein Amt zur Ver­fü­gung stel­len. Für jeman­den, der von der Mate­rie was ver­steht, und nicht das Ziel ver­folgt, die Wirt­schaft die­ses Lan­des und das Wohl­erge­hen sei­ner Bewoh­ner maxi­mal zu beschä­di­gen. Die Lage ist weit mehr als nur ernst Damit könn­te er auch ein Bei­spiel geben für ande­re aus die­ser soge­nann­ten Regie­rung. Hau­fen­wei­se Minderleister:innen von Grü­nen, SPD und FDP in Jobs, von denen sie rein gar nichts verstehen. […]

Erlöse uns von dem Übel

Wenn der grü­ne Bun­des­man­gel­mi­nis­ter Robert Habück dazu auf­ruft, Dusch­köp­fe zu wech­seln und Eis­fä­cher abzu­tau­en, dann weißt du eines ganz genau: Die­ses Land hat viel erns­te­re Pro­ble­me als man ohne­hin schon weiß oder zumin­dest ahnt. Die grü­nen aso­zia­len Zocker auf der Regie­rungs­bank brin­gen die einst­mals stärks­te Wir­t­­schafts- und Indus­trie­na­ti­on Euro­pas ohne Not und mut­wil­lig mit Hil­fe der soge­nann­ten Sozi­al­de­mo­kra­ten und der soge­nann­ten Libe­ra­len an den Rand des Kol­laps. Und alles, was der Gur­ken­trup­pe dazu ein­fällt, ist: Mehr LED-Leuch­­ten ein­set­zen. Ich bin nicht […]

Windradpläne für den Teuto. Frist nochmals verlängert

Im Fall der bean­trag­ten 13 Indus­trie­wind­an­la­gen auf dem Kamm der Gau­se­kö­te gibt es aktu­ell nur wenig Bewe­gung. West­fa­len­Wind (Lack­mann) hat zum wie­der­hol­te Male Frist­ver­län­ge­rung bean­tragt, und die­se wur­de auch gewährt – bis zum 10. Juli, wie Stef­fen Adams, Spre­cher des Krei­ses Lip­pe dem Kie­bitz heu­te sag­te. Gegen die Plä­ne für 13 gigan­ti­sche Indus­trie­wind­an­la­gen – Naben­hö­he 167 Meter, ins­ge­samt 245 Meter hoch (!) – auf dem Kamm des Teu­to­bur­ger Wald auf dem Gebiet von Det­mold, Schlan­gen und Horn-Bad Mein­berg gibt es heftigen […]