Ein böser Traum

Robert Habeck (!) von den Grü­nen (!) tin­gelt durch die Welt und bet­telt die schlimms­ten Men­schen­schän­der an: Ver­kauft mir bit­te, bit­te eure fos­si­le Ener­gie. Alles was ihr habt! So viel wie geht!! Weil: Abhän­gig­kei­ten vom bösen Rus­sen redu­zie­ren. Die erle­se­ne Iro­nie die­ses Vor­gangs könn­te sich nie­mand aus­den­ken. Weil: total absurd. Trotz­dem sehr real. Gleich­zei­tig (!) singt Anna­le­na Baer­bock (!) von den Grü­nen (!) das Hohe­lied der femi­nis­ti­schen Außen­po­li­tik, aller­dings im mili­ta­ris­ti­schen Gewan­de. Wer­te­ba­siert, ver­steht sich. Immer noch gro­ße Klap­pe, nix dahinter. […]

Selten so gelacht

Baer­bock – offen, modern und mit kla­rer Hal­tungDie gro­ße Kabi­­netts-Gewin­­ne­­rin der ers­ten 100 Tage aber ist Anna­le­na Baer­bock (Grü­ne). Als Spit­zen­kan­di­da­tin der Grü­nen hing ihr ein skan­dal­ge­trüb­ter Wahl­kampf nach, die Repu­ta­ti­on war beschä­digt, und es kur­sier­te in Ber­lin die Sor­ge, dass die ver­meint­li­che Blen­de­rin schon man­gels Erfah­rung an den Law­rows der Welt­po­li­tik schei­tern wer­de. Das Gegen­teil ist pas­siert. Baer­bock hat vom ers­ten Moment ihrer Amts­über­nah­me an bis in die Kriegs­wir­ren hin­ein eine gute, ent­schie­de­ne, pro­fes­sio­nel­le Figur gemacht. Man merkt, der […]

Grüne Kriegsgewinnler und ihre VorbeterInnen

Die Ukrai­ner haben noch nicht mal ihre ers­ten Toten unter der Erde, da nutzt die satt­sam bekann­te Clau­dia Kem­fert vom DIW schon das Momen­tum der rus­si­schen Aggres­si­on, um im ZDF das hohe Lied der erneu­er­ba­ren Ener­gien zu sin­gen, die man nun aber unbe­dingt schnells­tens maxi­mal aus­bau­en müs­se, um sich vom rus­si­schen Gas unab­hän­gig zu machen. [1]Des­glei­chen BTW die Che­fin der EU-Kom­­mis­­si­on, Ursu­la von der Ley­en (CDU). Das folgt einer gewis­sen, wenn­gleich per­ver­sen Logik. Oliv­grü­ne Kriegs­ge­winn­ler. Erst wur­de die Lage in […]

Diplomatie der Dummen

Leicht­ge­wicht. Ahnungs­los. Ver­bohrt. Eine gefähr­li­che Mischung. Der Bri­ten ihre Baer­bock heißt Truss. Femi­nis­ti­sche Diplo­ma­tie, heißt das wohl neu­er­dings. Man darf sich Sor­gen machen.

Azubine am Werk

Deut­sche Außen­po­li­tik 2021 – fühlt sich unge­fähr so an: Es ist kurz vor Weih­nach­ten. Hoch­sai­son im Kauf­haus. Vor dem Tre­sen stau­en sich die gereiz­ten Kun­den. Die Stim­mung ist explo­siv. Und nur die Azu­bi­ne – ers­tes Lehr­jahr – ist im Laden. Alle ande­ren haben frei. Apropos.

Baerbock holt nicht mal den eigenen Wahlkreis

Es wäre viel zu sagen zum Aus­gang der Bun­des­tags­wahl 2021. Lohnt sich aber nicht. Ein Detail jedoch fin­de ich inter­es­sant. Für das gro­ße Gan­ze irrele­vant, aber den­noch viel­sa­gend. Im Wahl­kreis 61 (Pots­dam, Pots­­dam-Mit­­­tel­­mark II und Tel­­tow-Flä­­ming II) hat SPD-Kan­z­­ler­­kan­­di­­dat Olaf Scholz das Direkt­man­dat errun­gen. Der Pots­da­mer erhält 64.270 Stim­men und erreicht 34,0 Pro­zent der Erst­stim­men. Zweit­plat­zier­te im Wahl­kreis wird die Pots­da­mer Kanz­ler­kan­di­da­tin Anna­le­na Baer­bock (Bündnis90/Die Grü­nen) mit 35.452 Stim­men und 18,8 Pro­zent. Rund 232.000 Wahl­be­rech­tig­te im Wahl­kreis waren am Sonn­tag zur […]

Saarlands Grüne von Wahl ausgeschlossen

Grü­ner Murks mit der Lan­des­lis­te im Saar­land – schon wie­der was ver­sem­melt. Bes­ser gesagt: kra­chend ver­ba­er­bockt. Hin­ter­grund ist ein hef­ti­ger Streit im Lan­des­ver­band, in den sich auch der Bun­des­vor­stand mas­siv ein­ge­mischt hat. Die kön­nen es ein­fach nicht.

Noch mehr Murks und Mantras

»Tra­ge ich etwa nicht die Welt auf mei­nen Schul­tern?«, frag­te die Maus. Die­se Hybris ist wirk­lich unglaub­lich. Das ist kein Kli­ma­pa­ket, son­dern ein Murks­pa­ket de Luxe. Es wird dem Kli­ma welt­weit sehr wenig nüt­zen, wohl aber die­ses Land an die Wand fah­ren und die sozia­le Spal­tung bzw. ‑schich­tung enorm ver­stär­ken. Da hel­fen alle gän­gi­gen grü­nen Man­tras nichts.[1]Abge­se­hen davon glau­be ich kaum, dass solch ein Veto­recht, das letzt­lich Bun­des­tag und Bun­des­rat aus­he­beln wür­de, recht­lich Bestand hät­te.[2]Neben­bei bemerkt: Die­se nie enden­den teuren, […]

Entscheidung an der Saar

Das Saar­land ist ein ste­ti­ger Quell der Erbau­ung und Hei­mat gro­ßer, erfolg­rei­cher Poli­ti­ker – Erich Hon­ecker, Oskar Lafon­tai­ne, Hei­ko Maas … Manch­mal aber kommt es einem dort so vor, als kom­me man beim sonn­täg­li­chen Spa­zier­gang an einem Wild­ge­he­ge vor­bei und beob­ach­te die Bewoh­ner bei ihren Revier­hän­deln. Da sind sich nicht alle grün. Alpha­tie­re, Matri­ar­chin­nen, bal­zen, dro­hen, Kampf um die Weib­chen – alles vertreten.

Plagiatsvorwürfe gegen Baerbock

»Nun kommt zum Lebens­­lauf-Fri­­sier-Fall Baer­bock auch noch der Pla­gi­ats­fall Baer­bock hin­zu. Und wenn man es genau nimmt, han­delt es sich auch um meh­re­re Urhe­ber­rechts­ver­let­zun­gen.« Dr. Ste­fan Weber Aka­de­misch red­lich – dar­un­ter ver­stand man frü­her mal, dass man sei­ne Bücher sel­ber schrieb. Ein Pla­gi­ats­jä­ger meint, die grü­ne Kanz­ler­kan­di­da­tin Anna­le­na Baer­bock sehe das offen­sicht­lich anders. »Es gibt echt Wich­ti­ge­res. Jeder weiß, dass Bücher von Spit­zen­kan­di­da­tin­nen und Spit­zen­kan­di­da­ten vor der Wahl eher die lite­ra­ri­sche Qua­li­tät einer Wer­be­bro­schü­re haben.« Da sei eher sel­ten ein wirklich […]