Super-Klimakiller SF6: Großes Leck in Windpark vor schottischer Küste

Oops. Mehr als 80 Arbei­ter muss­ten an einem Wind­park vor der schot­ti­schen Küs­te in Sicher­heit gebracht wer­den. Vor Schwe­fel­he­xa­f­lou­rid (SF6), dem über­all zu fin­den­den hoch­gif­ti­gen, extrem kli­ma­schäd­li­chen Iso­lier­gas der Kli­ma­wen­de.[1]Was es damit auf sich hat, konn­te man hier beim Pivit schon vor einem Jahr lesen. World’s ‘most potent green­house gas’ escaped during work on UK wind­farm Selbst­ver­ständ­lich kann sich das auch bei uns an Land jeder­zeit an jeder Indus­­trie­­wind- oder PV-Anla­­ge über­all wie­der­ho­len. Glaubt man dem ÖRR, hät­te das gar […]

Sie reiten uns immer tiefer in die Scheiße

So will die Ampel aus der Kri­se kom­men Lächer­lich. Die­se Ampel IST die Kri­se. Ich sage es seit lan­gem. Die kön­nen es nicht.[1]Wie wäre es mit Neu­wah­len? Was muss eigent­lich noch pas­sie­ren, bis der Bun­des­wirt­schafts­to­ten­grä­ber Habeck zurück­tritt? Oder sei­ne eben­falls grü­ne Bun­des­au­ßen­ver­sa­ge­rin? Leu­te wie Habeck sind der per­so­ni­fi­zier­te Arbeits­platz­ver­lust. Was genau kapie­ren die Sozis dar­an nicht?? Wenn der nie­der­säch­si­sche SPD-Minis­­ter­­prä­­si­­dent Ste­phan Weil ernst­haft eine rot-grü­­ne Regie­rung anstrebt, ist ihm nicht zu hel­fen. Und das grü­ne Rekord­ergeb­nis, von dem die ARD träumt, […]

Asoziales Umlage-Gewurschtel

»Die jetzt im Bun­des­ka­bi­nett beschlos­se­ne Gas­um­la­ge hat erheb­li­che hand­werk­li­che Feh­ler. Sie ist zudem nicht fair … Dass der Staat über die Mehr­wert­steu­er an der Son­der­um­la­ge noch mit­ver­dient, ist fast zynisch. Die Bür­ger zah­len so bis zu 100 Euro mehr als nötig wäre.« Dass aus­ge­rech­net die Uni­on und aus­ge­rech­net Jens Spahn einem (angeb­lich) sozi­al­de­mo­kra­ti­schen Kanz­ler eine Lek­ti­on in Gerech­tig­keit ertei­len muss, das ist schon bemer­kens­wert. Nein, das ist ein Stück aus dem Toll­haus. Von den Par­tei­en der Bes­ser­ver­die­nen­den in der Murk­s­am­pel erwartet […]

Der Habeck-Fanboy vom RND mal wieder

Habeck hat das nicht nötig, sein poli­ti­sches Gewicht kann in die­sen Tagen ohne­hin kaum über­schätzt wer­den. Obwohl in der Ampel­re­gie­rung die Macht durch drei Par­tei­en geteilt wird, ist er der mäch­tigs­te Vize­kanz­ler seit Jah­ren. Die­se Spei­chel­le­cke­rei ist ein­fach nur pein­lich. Und der Nies­mann macht das nicht zum ers­ten Mal. Viel­leicht darf man mal dar­an erin­nern, wer in einer Repu­blik der wah­re Sou­ve­rän ist. Und was den macht­gei­len Habeck angeht – der ist ein Blen­der, Zocker und einer, der mit der Angst […]

Sachverstand - früher und heute