Windkraftwerke nicht an der falschen Stelle bauen

Grund­sätz­lich alle Bau­vor­ha­ben ver­hin­dern zu wol­len, ist Quatsch. Wir brau­chen ja die Wind­rä­der. Sie kön­nen durch­aus auch im Sin­ne des Arten­schut­zes wir­ken, weil auch der Kli­ma­wan­del selbst zum Arten­ster­ben führt. Wir müs­sen eben nur auf­pas­sen, dass sie nicht an der fal­schen Stel­le ste­hen. Kat­rin Böh­­ning-Gaese, Öko­lo­gin Hört, hört! Es gibt zum Glück auch noch ver­nünf­ti­ge Ein­schät­zun­gen.[1]Über die mani­pu­la­ti­ve Über­schrift sehen wir mal hin­weg. Es gibt offen­bar nicht nur die Ent­hül­lungs­pro­pa­gan­dis­ten vom ZDF. Anmer­kun­gen[+] Anmer­kun­gen ↑1 Über die mani­pu­la­ti­ve Über­schrift sehen […]

Krieg und das Gendern

Äh, hal­lo, ZDF bzw. Frau Parei­gis! Müss­te es nicht Ukrainer:Innen bzw. Russ:Innen bzw. Seperatist:Innen bzw. Soldat:Innen hei­ßen? Wir wol­len doch bei dem gan­zen Hor­ror nicht die wirk­lich wich­ti­gen Din­ge aus den Augen ver­lie­ren, nicht wahr?

Lackmanns Märchenstunde im ZDF

Johan­nes Lack­mann (!) als »Exper­te«, der im ZDF erzäh­len darf, dass Wind­kraft den Rot­mi­lan nicht stört. Das ist in etwa so, als wenn man Ger­hard Schrö­der als Leu­munds­zeu­ge für Putin und des­sen fried­li­chen Absich­ten auf­tre­ten lie­ße. Wenn es nicht so trau­rig wäre, wür­de ich mich tot­la­chen.[1]Bis eben war das Video schon vor­ab abruf­bar, jetzt nicht mehr. So geht unab­hän­gi­ger, inves­ti­ga­ti­ver Jour­na­lis­mus? Ernst­haft? Die­sen Kra­cher kann man in jedem Volo-Semi­­nar als abschre­cken­des Bei­spiel zei­gen. Das eigent­li­che Pro­blem die­ser gru­se­li­gen Pro­pa­gan­da­sen­dung ist: Das […]

Und wieder ein Gender-Sender weniger

Das Schö­ne, wenn man alte, ein­ge­lau­fe­ne Pfa­de ver­lässt, sind die Ent­de­ckun­gen, die man unter­wegs macht. Seit ich als Arte-Ver­­­trie­­be­­ner den deutsch-fran­­zö­­si­­schen Sen­der nolens volens aus mei­nen Favo­ri­ten­lis­ten gekickt habe, ent­de­cke ich man­ches Sehens­wer­te zum Bei­spiel auf den drit­ten Pro­gram­men der diver­sen Regio­nal­sen­der. Wie schon beim Radio, ist fest­zu­hal­ten: Es geht auch sehr gut ohne. Ich neh­me an, das war so beab­sich­tigt. Und falls dort in den Drit­ten des ÖRR auch gegen­dert wer­den soll­te – ich habe ja die Fern­be­die­nung parat. Nach wie […]

Qualitätsoffensive beim ZDF

Das ZDF berich­tet über Bri­git­te TV. Dass ich das noch erle­ben darf. Kurz dar­auf bricht laut Heu­­te-Jour­­nal ein nie­der­län­di­scher Jour­na­list mit »Schüs­sen im Kopf« (sic!) zusam­men. Ich bre­che auch gleich zusam­men. Es lebe die Quote!

Zicken ohne Erfolg

Die toten Augen des ZDF ver­su­chen im heu­­te-jour­­nal gera­de mal wie­der, einen Sozi zu zer­le­gen oder min­des­tens vor­zu­füh­ren.[1]Beim The­ma »Home­of­fice« Klappt aber nicht. Huber­tus Heil – guter Mann – ist ein­fach zu gut vor­be­rei­tet. Tat­säch­lich ist Heil ein ech­tes Pfund die­ser Regie­rung. Scha­de, dass er bald nicht mehr wei­ter­ma­chen darf. Ich wünsch­te, man könn­te auch TV-Hansel:innen so ein­fach abwäh­len. Anmer­kun­gen[+] Anmer­kun­gen ↑1 Beim The­ma »Home­of­fice«

Precht lässt den Medi­en­un­ter­neh­mer Rezo labern. Lässt zig Gele­gen­hei­ten aus, Blau­käpp­chen an des­sen eige­nen Maß­stä­ben zu mes­sen. Dabei gäbe es so vie­le Grün­de, kri­tisch nach­zu­fra­gen. Wer wird als nächs­tes ein­ge­la­den? Frau Kat­zen­ber­ger? Gru­se­li­ges Dilet­tan­ten-TV. Abschalten …

Dem ZDF und allen media­len Hel­fern gebührt das Ver­dienst, die Schwach­ma­ten von PEGIDA aus der Ver­sen­kung geholt zu haben. Die AfD kann wahr­schein­lich ihr Glück kaum fas­sen. Schö­ner Erfolg…