Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Die planlose Schwampel

»Unser Gesund­heits­sys­tem ist sta­bil, die Gesund­heits­ver­sor­gung der Bür­ger gesi­chert, die ‚epi­de­mi­sche Not­la­ge von natio­na­ler Trag­wei­te’ kann auf­ge­ho­ben werden.“

FDP-Gene­ral­se­kre­tär Vol­ker Wis­sing (in einem inzwi­schen gelösch­ten Twitter-Blablabla)

»Es gibt wis­sen­schaft­li­che Unter­su­chun­gen zur Wirk­sam­keit von Aus­gangs­be­schrän­kun­gen zum Bei­spiel für geimpf­te Men­schen, die eben nicht das Infek­ti­ons­ge­sche­hen eindämmen.« 

FDP-Chef Chris­ti­an Lindner

Natür­lich, und die Welt ist eine Scheibe …

Das muss man erst mal schaf­fen: Die neue Bun­des­re­gie­rung ist noch nicht mal im Amt, da ver­sagt sie schon auf gan­zer Linie. Respekt. 

Die Schwur­bel-Ampel, kurz Schwam­pel – scheint zu glau­ben, dass man die furcht­ba­re Dyna­mik der Coro­na-Infek­tio­nen durch Zurück­hal­tung brem­sen kann. Kein Wun­der. Wer glaubt »Staat ist doof«, der lässt halt lau­fen. Und wer mit nichts Gerin­ge­rem als der Ret­tung der Welt beschäf­tigt ist, auch. Da befasst man sich doch nicht mit sol­chen Peti­tes­sen wie einer Pan­de­mie. Da sind die bei­den Juni­or­part­ner in der Bei­na­he-Regie­rung ein Arsch und ein Kopp, wie man hier sagt. Und der Bei­na­he-Kanz­ler von der neu­en alten Volks­par­tei sagt dazu tage­lang – nichts.

Ach, so geht also Fortschritt?

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.