Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Dreckiger geht es kaum

„Jetzt soll einer der wert­volls­ten Wäl­der Deutsch­lands geop­fert wer­den, um eine dank unfä­hi­ger oder unwil­li­ger Poli­tik und Indus­trie ins Sto­cken gera­te­ne Ener­gie­wen­de vor­an­zu­trei­ben. Sau­be­re Ener­gie durch Wald­ver­nich­tung? Dre­cki­ger geht es kaum. Ich wün­sche allen, die sich für die Ret­tung des Rein­hards­wal­des enga­gie­ren, jeden erdenk­li­chen Erfolg.« 

Han­nes Jaenicke

Han­nes Jae­ni­cke mit einer sehr ver­nünf­ti­gen Wort­mel­dung zum Rein­hards­wald – gar nicht mal so weit ent­fernt von OWL.[1]Bor­gentreich etwa ist in Sicht­wei­te. Im Natur­park Rein­hards­wald sind ins­ge­samt sie­ben soge­nann­te Vor­rang­flä­chen mit zusam­men etwa 2.000 Hekt­ar (= 20 Mil­lio­nen m²) im tau­send­jäh­ri­gen Rein­hards­wald für die Bebau­ung mit Wind­an­la­gen aus­ge­wie­sen wor­den. Der mas­si­ve Wider­stand der betrof­fe­nen Bür­ger wird von der schwarz-grü­nen Lan­des­re­gie­rung igno­riert. Die Natur aller fällt der Pro­fit­gier Ein­zel­ner zum Opfer. Die ers­ten 18 (+2) Anla­gen in bis­her kaum da gewe­se­ner Grö­ße sind kon­kret geplant; das Geneh­mi­gungs­ver­fah­ren dazu befin­det sich in der letz­ten Pha­se. Aber auch auf wei­te­ren Flä­chen im Rein­hards­wald wird bereits geplant für 19 wei­te­re Anla­gen. Und das wäre erst der Anfang: Drei Flä­chen ste­hen dar­über hin­aus zur Ver­fü­gung. Ins­ge­samt könn­ten 50 oder mehr die­ser gigan­ti­schen Wind­an­la­gen im Rein­hards­wald gebaut wer­den.[2]Quel­le

Kommt einem bekannt vor, oder? Und die (bis­her) 13 im Teu­to geplan­ten Indus­trie­wind­an­la­gen sind noch größer!

Gedank­lich ein­fach mal beim Anse­hen des Vide­os »Rein­hards­wald« durch »Teu­to­bur­ger Wald« erset­zen. Dann passt das inhalt­lich schon.

Anmer­kun­gen

Anmer­kun­gen
1 Bor­gentreich etwa ist in Sichtweite.
2 Quel­le

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.