Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Kleines Souvenir aus Wembley

Man konn­te es sich den­ken: Mehr als 3.000 Men­schen haben sich bei der Final­run­de der Fuß­ball-EM in Lon­don im Juli mit dem Coro­na­vi­rus infi­ziert. Das geht laut RND aus den Zah­len der Gesund­heits­be­hör­de Public Health Eng­land zu den bei­den Eng­land-Spie­len im Halb­fi­na­le und Fina­le am 7. und 11. Juli her­vor, die die­se am Frei­tag ver­öf­fent­lich­te. 2.295 der Anwe­sen­den in und um das Sta­di­on sol­len dem­nach zum Zeit­punkt der Spie­le höchst­wahr­schein­lich infek­ti­ös gewe­sen sein. 3.404 wei­te­re Men­schen sol­len sich rund um die­se Ereig­nis­se infi­ziert haben.

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.